Experiment 3088 ….. oder 'Eine Frage der Endlichkeit'

Du kannst dein Leben nicht verlängern, noch verbreitern… nur vertiefen (Gorch Fock)

Neujahrsgruß und Rilke (Tag 900)

Barcelona_014Obwohl das Jahr schon ein paar Tage alt ist kann man noch zum selbigen gratulieren, habe ich mir sagen lassen. 🙂 Daher wünsche ich auf diesem Weg allen meinen Lesern:

ein gutes neues Jahr 2016

und begleite meinen Gruß mit diesem schönen Gedicht von Rainer Maria Rilke:

Wir wollen glauben

an ein langes Jahr,

das uns gegeben ist,

neu, unberührt,

voll nie gewesener Dinge,

voll nie getaner Arbeit,

voll Aufgabe, Anspruch,

Zumutung.

Wir wollen sehen,  

dass wir´s nehmen lernen,

ohne all zu viel

fallen zu lassen, von dem,

was es zu vergeben hat,

an die, die Notwendiges,

Ernstes und Großes

von ihm verlangen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 05.01.2016 von in 2016, Allgemein, Archiv, Gegenwart, Grundgedanke, Januar 2016, Zukunft und getaggt mit , , , , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: