Experiment 3088 ….. oder 'Eine Frage der Endlichkeit'

Du kannst dein Leben nicht verlängern, noch verbreitern… nur vertiefen (Gorch Fock)

Schön oder nicht schön (Tag 339)

WP_20130909_007Seit Jahren gehe ich regelmäßig in ein Fitness-Center, mehrmals in der Woche, Sommers wie Winters. Im Laufe der Zeit habe ich viele Trainer kommen und gehen sehen und – besonders im Januar – sehr  viele frisch-motivierte Menschen, die am Anfang fast täglich erscheinen, dann – nach zwei oder drei Wochen – nur noch sporadisch kommen und irgendwann dann gar nicht mehr.

‚Zwischen Können und Tun liegt ein großes Meer und auf seinem Grunde gar oft die gescheiterte Willenskraft…‘

sagte Marie von Ebner-Eschenbach und da hat sie wohl recht.

Im Laufe dieser Jahre habe ich im Umkleidebereich und in der Sauna viele unbekleidete Frauen gesehen. Und mir ist aufgefallen, dass maximal 10% dieser Frauen wirklich dem gängigen Schönheitsideal entsprechen. Ihr wisst schon: Dieses Schönheits-Ideal das uns die Medien vorsetzen und an dem sich viele Frauen messen.

10%!!! das muss man sich mal überlegen. In einem Fitness-Center!!! Also an einem Ort an dem ohnehin nur Leute sind, die sich bis dahin ‚durchgerungen‘ haben. Kaum zu glauben, oder?

Heute war ich auch wieder da, das Wetter war strahlend und es war nur mäßig voll. Zusammen mit 3 anderen Damen war ich schließlich bei den Duschen.

Da war eine ältere Dame, die – gut genährt – wohl schon mehrere Kinder ausgetragen hatte. Ihre Haut erzählte ihre Geschichte. Dann war da eine junge Frau: gesund und faltenlos, mit leicht verrutschen Proportionen: ein üppiger Po und so gut wie keine Brust. Und die dritte Frau hatte wohl Skoliose und damit ein seitlich verdrehtes Rückgrat. Und ich…

Wenn es voller ist und  alle Duschen besetzt, ist eigentlich immer mindestens eine Makellose mit dabei, aber heute waren wir ‚Normalos‘ quasi unter uns. Und die Stimmung schien etwas gelöster als sonst.

Da habe ich mich mal gefragt, war wohl passieren würde, wenn man die Umkleideräume in den Fitness-Centern gleich so aufteilen würde: Eine Kabine für die ‚Makellosen‘ die andere für die, die Makel haben?

Was würde das bei den Menschen ändern? Würden sich die Un-Perfekten wohler fühlen so ohne direkten Vergleich? Und was würden die Perfekten machen? Würde es ihnen überhaupt noch auffallen, dass sie so besonders sind? Wenn doch alle in Ihrer Umgebung genau so perfekt sind?

Was meint ihr?

 

 

Ein Kommentar zu “Schön oder nicht schön (Tag 339)

  1. Raupe
    29.10.2014

    Ich glaube, die Kabine für die „Makellosen“ wäre leer.
    Weil die 10% „Perfekten“ auf sich selber einen viel kritischeren Blick haben und sich mit allen anderen durch die Tür „mit Makel“ drängeln würden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: